Willkommen auf unserer Homepage!

Hier findest Du die wichtigsten Informationen über die Offene Jugendarbeit in Niederösterreich. Wir sind um Aktualität und BenutzerInnenfreundlichkeit bemüht. Wenn Du also Anregungen hast oder Deine Einrichtung / Organisation bei den Kontakten fehlt, schick uns einfach ein Email an  This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. . Viel Spaß beim Stöbern!


Rückblick Fachtagung in St. Pölten

Die 8. Bundesweite Fachtagung der Offenen Jugendarbeit in Österreich ging heuer vom 23.- bis 25. November im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten erfolgreich über die Bühne. Über 170 JugendarbeiterInnen beschäftigten sich mit dem Tagungsthema: „Offene Jugendarbeit zwischen Konsum und Beteiligung". Partizipation und Teilhabe sind nicht nur Schlagwörter, sondern zentrale Handlungsprinzipien in der Offenen Jugendarbeit.

 

 

Erstmals Open Space
Ganz dem Tagungsthema entsprechend, diskutieren 170 JugendarbeiterInnen erstmals ihre Anliegen sowie ihre Expertisen im Rahmen eines „Open Space“. Die Vielfalt der Themen reichte von Partizipation und Gender über digitale Medien bis hin zur Selbstverortung der JugendarbeiterInnen im Kontext der Konsumgesellschaft. „Der Open Space ist ein ergebnisoffenes Format, in dem Visionen und neue Projekte entwickelt werden können. Wir freuen uns über die rege Teilnahme und die vielen guten Projektideen“, so Daniela Kern-Stoiber, bOJA-Geschäftsführerin.

Den sonntäglichen Sektempfang nützten wir für die Präsentation unserer Arbeitsgemeinschaft.


Als Gastgeber-Bundesland hatte Niederösterreich für ein Jahr den Vorsitz in der bundesweiten Vernetzung, vertreten durch Mag. Karin Eitel, Mitbegründerin von NÖJA: „Nach 15 Jahren Vernetzungsarbeit hoffe ich, dass wir die positive Dynamik, die in diesem Jahr durch die Fachtagung entstanden ist, fortsetzen können."

Landesjugendreferent Wolfgang Juterschnig eröffnete die Tagung und zeigte sich erfreut über die gute Zusammenarbeit mit NÖJA.


Das traditionelle Vernetzungsfest fand in der Jugendkulturhalle "frei:raum" statt, wo uns eine Reggae-Band ordentlich zum Tanzen brachte und anschließend die 5 Jahre bOJA Geburtstagstorte angeschnitten wurde.

Ministerin Dr. Sophie Karmasin besuchte die Fachtagung am Dienstag. „Offene Jugendarbeit entwickelt Ideen und Antworten zu wesentlichen gesellschafts- und sozialpolitischen Problemstellung“, meinte sie im Interview und drückte damit ihre Anerkennung für die wichtige gesellschaftliche Bedeutung der Offenen Jugendarbeit aus.

Sie berichtete über das 25-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention und über die Erfolge aber auch die noch zu leistende Arbeit im Bereich Gewaltschutz in Österreich. Zum Thema Partizipation erörterte sie die zahlreichen Projekte des Bundesministeriums Familie und Jugend und betonte die wertvolle Zusammenarbeit mit bOJA, der bundesweiten Vernetzung der Offenen Jugendarbeit in Österreich.

Weitere Fotos und die Tagungsunterlagen findet ihr in Kürze aufder bOJA-Webseite

Fotos: Stefan Sandholzer